Schriftgröße:
Farbkontrast:

HERZLICH WILLKOMMEN BEIM ARBEITSGERICHT OLDENBURG

EGVP

Einführung des Elektronischen Gerichts- und Verwaltungspostfachs (EGVP) bei allen niedersächsischen Arbeitsgerichten und dem Landesarbeitsgericht seit dem 01.11.2014
Seit dem 01.11.2014 ist beim Landesarbeitsgericht Niedersachsen und bei allen niedersächsischen Arbeitsgerichten die Möglichkeit des elektronischen Rechtsverkehrs eröffnet. Klagen, Verfahrensanträge, Rechtsmittel oder sonstige Schriftsätze können dort in elektronischer Form eingereicht werden. Das EGVP hat sich zunehmend als der maßgebliche Standard für die rechtsgültige elektronische Kommunikation mit den Behörden des Bundes und der Länder und der Kommunen durchgesetzt.
Lesen Sie mehr

Das Arbeitsgericht Oldenburg ist zuständig für Arbeitsrechtsstreitigkeiten aus den kreisfreien Städten Delmenhorst und Oldenburg und die Landkreise Oldenburg, Ammerland, Cloppenburg, Vechta und Wesermarsch.

Unsere Anschrift lautet:

Arbeitsgericht Oldenburg (Oldb.)
Bahnhofstraße 13
26122 Oldenburg (Oldb.)
Tel: 0441/2206500
Fax: 0441/2206600
arol-poststelle@justiz.niedersachsen.de

Unsere Rechtsantragsstelle hat zu folgenden Zeiten geöffnet:
Montag bis Donnerstag: von 09.00 Uhr - 12.00 Uhr und von 13.00 Uhr - 15.00 Uhr
Freitag: von 09.00 Uhr - 12.00 Uhr

Die Sitzungssäle befinden sich im Erdgeschoss des Gebäudes.

Die Parkmöglichkeiten direkt am Gebäude sind äußerst begrenzt und daher nur Besuchern mit Behinderungen vorbehalten. Es muss daher darum gebeten werden, öffentliche Parkplätze in Anspruch zu nehmen. Diese befinden sich z.B. in der Bahnhofstraße und in der P+R Anlage am Hauptbahnhof Nord (Parkhaus am ZOB).

Arbeitsgerichtsbezirk Oldenburg

Arbeitsgerichtsbezirk Oldenburg

Merkblatt
zur Erhebung einer Klage vor dem Arbeitsgericht Oldenburg
Merkblatt (PDF, 37 KB)

Formularvordrucke
zur Erhebung einer Klage vor dem Arbeitsgericht Oldenburg

Klagevordruck Forderung (DOC, 74 KB)
Klagevordruck Kündigung (DOC, 91 KB)
Klagevordruck Klagerücknahme (DOC, 32 KB)

Arbeitsgericht Oldenburg

Arbeitsgericht Oldenburg

Einlasskontrollen


Bei dem Arbeitsgericht Oldenburg ist mit anlassunabhängigen Einlasskontrollen zu rechnen.

Um Verzögerungen zu vermeiden, werden Sie gebeten, an Terminstagen einen Ausweis (z. B. Personalausweis, Anwaltsausweis) und ggf. die Ladung zum Termin bereitzuhalten.

Besucher der Rechtsantragsstelle werden gebeten, ebenfalls einen Ausweis bereitzuhalten.

Durch die Einlasskontrollen muss mit einem erhöhten Zeitaufwand gerechnet werden.

Übersicht