Die Rechtsantragstelle | Nds. Arbeitsgerichtsbarkeit
  • AA

Die Rechtsantragstelle

Bei allen Gerichten, bei denen die Vertretung durch Rechtsanwälte nicht vorgeschrieben ist, wird für die Parteien eine Rechtsantragstelle vorgehalten. So auch bei den Arbeitsgerichten. Die Rechtsantragstelle ist mit einem Rechtspfleger besetzt, der für die Parteien, die ihre Klageschrift nicht selbst formulieren möchten, diese Arbeit übernimmt.

Eine Rechtsberatung kann nicht erfolgen. Es wird lediglich Hilfe geleistet bei dem Formulieren des Klageschriftsatzes für die Partei. Wer sich an die Rechtsantragstelle wendet, muss sich deshalb darüber im Klaren sein, mit welchem Klageziel er den Rechtsweg beschreiten will.

Eine Klage kann auch durch die Rechtsantragstelle eines unzuständigen Gerichts aufgenommen werden. So kann beispielsweise die Rechtsantragstelle des Arbeitsgerichts Lüneburg eine Klage aufnehmen, die vor dem Arbeitsgericht Hamburg erhoben werden soll.

Die Öffnungszeiten der Rechtsantragstelle eines bestimmten Arbeitsgerichts erfahren Sie auf der Eingangsseite des jeweiligen Arbeitsgerichts.

Alle Öffnungszeiten der niedersächsischen Arbeitsgerichte auf einen Blick: hier...

Bild zum Thema Ratgeber
Vordrucke und Merkblätter

Hier finden Sie als Ergänzung zu dem Service unserer Rechtsantragstelle verschiedene Klagevordrucke und Merkblätter.

Artikel-Informationen

02.08.2016

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln