klar

Benutzungsordnung der Gemeinsamen Bibliothek im Fachgerichtszentrum Hannover

Ausgewählte Passagen der Benutzungsordnung


§ 1

Die Bibliothek des Fachgerichtszentrums Hannover ist die Bibliothek des Arbeitsgerichts Hannover, des Niedersächsischen Finanzgerichts, des Landesarbeitsgerichts Niedersachsen, des Sozialgerichts Hannover und des Verwaltungsgerichts Hannover. Sie dient in erster Linie dazu, die Beschäftigten der hannoverschen Gerichte und der Staatsanwaltschaft mit Literatur und Informationen zu versorgen. Beschäftigte sind die Tarifbeschäftigten, Beamtinnen und Beamte, (ehrenamtliche) Richterinnen und Richter, Rechtsreferendarinnen und -referendare sowie Praktikantinnen und Praktikanten der hannoverschen Gerichte und der Staatsanwaltschaft.

Daneben kann auch zur Prozessvertretung berufenen Angehörigen der rechts- und steuerberatenden Berufe, von Arbeitgeberverbänden, Sozialverbänden und Gewerkschaften, Rentenberaterinnen und Rentenberatern, Rechtslehrkräften an deutschen Hochschulen mit der Befähigung zum Richteramt sowie Behördenvertreterinnen und Behördenvertretern die Nutzung der Bibliothek gestattet werden, ohne dass ein Anspruch auf Nutzung besteht.

Die Bibliothek steht dem in Absatz 2 genannten Benutzerkreis im Rahmen der Hausordnung während der Zeit von 9 Uhr bis 12 Uhr und nach Vereinbarung zur Verfügung.
.....

§ 4

... Besucherinnen und Besucher der Bibliothek, die nicht Beschäftigte der Niedersächsischen Justiz sind, können den Fotokopierer kostenpflichtig nutzen (für die Anfertigung von Kopien werden Gebühren nach dem jeweils gültigen Tarif erhoben)...

Piktogramm Haus
Gesamtfassung der Benutzungsordnung der Gemeinsamen Bibliothek im Fachgerichtszentrum Hannover

 Benutzungsordnung
(PDF, 0,01 MB)

Artikel-Informationen

16.08.2017

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln